Urlaub Rügen/Hiddensee 2015

Dieser Urlaub ist nun schon ein paar Monate her und jetzt möchte ich euch endlich auch einige Bilder dazu zeigen. Schon einmal vorweggenommen, so viele Fotos habe ich in noch keinem Beitrag gehabt. Da der Urlaub 2014 auf der Insel Rügen schon so sehr gefallen hat, ging es im Jahr 2015 direkt noch einmal hin. Gleicher Ort, gleiche Unterkunft und auch einige gleiche Ausflugsgebiete. Deswegen habe ich Fotos die sich ziemlich mit 2014 gleichen, nicht in diesen Beitrag gepackt. Neben dem Kap Arkona mit seinem Fischerdorf Vitt, was für mich immer ein Muss ist, sowie dem Hafen in Saßnitz und Binz ging es diesmal auch auf die Nachbarsinsel Hiddensee. Ein wirklich richtig schöner Tagesausflug. Mit dem Schiff ging es morgens los. Auf der Insel keine Autos, sondern viel Pferde und Kutschen. Dort angekommen kann man wählen, ob man sich mit einer Kutsche über die Insel fahren lassen möchte oder per ausgeliehenem Fahrrad die Insel erkundet. Da unser Schiff erst am späten Nachmittag zurückging, haben wir uns entschieden die Insel zu Fuß zu erkunden. Im Nachhinein ist unsere Entscheidung völlig richtig gewesen, denn den allerschönsten Ausblick erreichte man nur zu Fuß. Dort wo andere mit ihren Fahrrädern im Dickicht stecken geblieben sind, konnten wir uns immer durchschlängeln. Auf dem kleinen Berggipfel angekommen wurden wir mit einer wunderschönen Aussicht belohnt. Leider geben die Fotos nicht annähernd diesen Blick wieder. Wie ihr sicher schon bemerkt habt, auch in diese kleine Insel habe ich mich verliebt. Wunderschöne Natur und dazu Ruhe. Kein Motoren Lärm, keine Alltagsgeräusche, nur das Meeresrauschen, den Wind und einige Tiergeräusche sind zu hören. Hier kann man wirklich richtig entspannen. Wer gerne mal ein paar Tage abtauchen möchte, kann auch direkt auf der Insel seinen Urlaub verbringen. Dies wäre mir dann aber zu ruhig gewesen.
Fasziniert bin ich auch vom Schmetterlingspark in der Nähe von Saßnitz gewesen. Klein, aber wirklich sehr fein wurde diese Oase gestaltet. Mit hunderten frei fliegenden Schmetterlingen, die geradezu einladen zum Fotografieren. So nah kommt man in der Natur wohl nicht an die Schmetterlinge.
Diesmal gehörte auch ein Ausflug in die Stadt Stralsund dazu. Neben dem Hafen und der Innenstadt ging es auch ins Meeres Museum. Das Ozeaneum haben wir nicht geschafft.
Die Gegend rund um unseren Urlaubsort haben wir dieses Mal auch näher erkundet. Mit einigen Spaziergängen und Wanderungen haben wir den Sandstrand, den Steinstrand, die Wälder und Wiesen näher erkundet und dabei noch einige schöne Ecken gefunden.
Auch diesmal ist es wieder ein sehr schöner Urlaub gewesen! Doch nun genug Text, ihr wollt nun sicher die Fotos sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.